Menü

Am heutigen Sonntag führte die Feuerwehr Langgöns erstmalig ein Geländefahrtraining durch. Unter professioneller Ausbildung des ehemaligen Licher Stadtbrandinspektors, LKW-Fahrlehrers und DVR-Ausbilders Michael Noll und seinem Team, wurden die Teilnehmer im theoretischen Ausbildungsteil in die besonderen Fahrtechniken im unwegsamen Gelände, die Wirkungen und Funktion der Differentialsperren, ABS und anderen technischen Hilfen der LKW eingewiesen. Nach Einweisung in die Eigenschaften und Unterschiede der verschiedenen Fahrzeuge im Langgönser Feuerwehrfuhrpark wurden im praktischen Teil die zuvor erworbenen Kenntnisse in schwerem Gelände erprobt.

Gruppenbild aller JugendlichenNeun Mitglieder der Jugendfeuerwehr Langgöns aus den Ortsteilen Lang-Göns, Oberkleen und Dornholzhausen haben bei der Abnahmeprüfung in Nidda die Leistungsspange erworben, das ist die höchste Auszeichnung, die ein Mitglied der Jugendfeuerwehr erringen kann.

Neben den Feuerwehrdisziplinen Gruppenübung und Schlauchstafette wurde im sportlichen Teil bei Staffellauf und Kugelstoßen auch die Fitness der Gruppe geprüft. Außerdem wurden das feuerwehrtechnische Wissen sowie die Allgemeinbildung getestet. Auch der Gesamteindruck der Gruppe zählte. Um die Leistungsspange zu erhalten, müssen alle Aufgaben in der geforderten Zeit, Weite und ordentlichen Ausführung erfolgreich absolviert werden. Beurteilt wird das von vereidigten Prüfern.

Eine Premiere gab es am 12. August in Langgöns: Zum Treffen aller Alters- und Ehrenabteilungen der  Feuerwehren aus der Großgemeinde Langgöns im Feuerwehrgerätehaus im Kernort Lang-Göns hatte Ideengeber Eugen Isheim, der von Werner Hess und dem Lang-Gönser Wehrführer Steffen Krause unterstützt wurde, erstmals eingeladen. Rund 50 Feuerwehrkameraden hatten sich zum gegenseitigen Kennenlernen und geselligen Gedankenaustausch angemeldet. Los ging es am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, am Abend gegen 18 Uhr warteten Rippchen mit Kraut auf den Verzehr. Die Bewirtung hatten Mitglieder der Feuerwehr Lang-Göns übernommen, sie wurden von zahlreichen Helfern aus den Ortsteilen unterstützt.

Die Feuerwehren der Gemeinde Langgöns präsentierten sich auf dem diesjährigen Dorfgemeinschaftstag. Dort konnten die Besucher nicht nur die beiden neusten Fahrzeuge aus Lang-Göns, StLF und ELW, sondern auch das historische TLF aus Oberkleen und das HLF aus Cleeberg angeschauen. An einem Stand der Jugendfeuerwehr konnten sich Interresierte Bürger über die Arbeit der Jugendfeuerwehr informieren. An drei Stationen konnten die Besucher ihr können mit feuerwehrtechnischen Gerät unter Beweis stellen. An einem Löschtrainer konnte das Löschen eines Brandes mittels Feuerlöscher geübt werden. An einer weiteren Station gab es die Möglichkeit Riesenjenga zu spielen. Hier war die Schwierigkeit, dass die Bauklötze nicht mit der Hand sondern mittels hydraulischem Rettungsspreizer herausgenommen werden mussten. Außerdem konnte man seine Geschicklichkeit mit dem Rettungsspreizer an einer weiteren Station zeigen. Dort war es die Aufgabe einen mit Wasser gefüllten Becher von einem Pylonen auf den anderen Umzusetzen ohne den Becher zu verlieren oder das Wasser zu verschütten.

Lang-Göns (ikr). Für seine 70-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurde Kurt Weil bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligenfeuerwehr Lang-Göns von Dieter Thorn, dem 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, geehrt. Weitere Ehrungen langjähriger Mitglieder und Beförderungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Wehrführer Steffen Krause und sein Stellvertreter Matthias Körner wurden für weitere fünf Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.


24 Nov 2017
19:00 bis 21:00 Uhr
Einsatzabteilung - FwDV 1
01 Dez 2017
16:15 bis 17:15 Uhr
Minifeuerwehr
01 Dez 2017
18:00 bis 20:00 Uhr
Jugendfeuerwehr - FwDV 1
08 Dez 2017
19:00 bis 21:00 Uhr
Einsatzabteilung - FwDV 3
15 Dez 2017
16:15 bis 17:15 Uhr
Minifeuerwehr