Bereits im Oktober besuchte der neugewählte Bürgermeister Marius Reusch die Hessische Landesfeuerwehrschule in Kassel.

Dort nahm er am „Seminar für Bürgermeister*Innen“ als oberster Dienstherr der Freiwilligen Feuerwehr Langgöns teil. In dem Seminar werden den Bürgermeister*Innen die Grundlagen der kommunalen nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr erläutert. Neben der grundlegenden Struktur der Freiwilligen Feuerwehr wurden unter anderem die Themen angesprochen wie Kommunen die Freiwilligen Einsatzkräfte in Sachen wie Fahrzeugbeschaffung, Aus- und Fortbildung unterstützen können. Auch welche Ausrüstung benötigt wird und welche nur „nice to have“ sollte in jeder Kommune in einem Bedarfs- und Entwicklungsplan beschreiben werden. Auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Bürgermeister*Innen kam nicht zu kurz. So fand ein Austausch zwischen den verschiedenen Ideen der Mitgliedergewinnung statt. Bürgermeister Reusch konnte über unsere erfolgreiche Stickeraktion berichten. Diese wurde bereits von anderen Feuerwehren übernommen. "Mir war es wichtig mich zu Beginn meiner Amtszeit in diesem Bereich fortzubilden, um den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ein guter und kompetenter Ansprechpartner und Dienstherr sein zu können. Ich habe viel mitgenommen und werde versuchen die Unterstützung und Modernisierung unserer Wehren in den nächsten Jahren konsequent weiterzuführen" resümierte Marius Reusch seinen Besuch abschließend.

21.01.2020
19:00 - 21:00
Einsatzabteilung Dornholzhausen - Taktisches Belüften
24.01.2020
16:30 - 17:30
Minifeuerwehr Niederkleen - Wie benutze ich ein Streichholz?
24.01.2020
17:30 - 19:00
Jugendfeuerwehr Niederkleen - Erste Hilfe
24.01.2020
19:00 - 21:00
Einsatzabteilung Lang-Göns - FwDV 3 Hilfeleistungseinsatz
25.01.2020
16:00 - 18:00
Einsatzabteilung Oberkleen - Rechte und Pflichten/ UVV

Katwarn Warnungen

Wetterwarnung für Gemeinde Langgöns:
Amtliche WARNUNG vor FROST
Gültig von 19.01.2020 18:00
bis 20.01.2020 11:00
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
Gültig von 19.01.2020 18:00
bis 20.01.2020 11:00
Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden.

Quelle: Deutscher Wetterdienst